Tipps für Eltern

Corona überstehen: Ideen für Kinder

Liebe Eltern,

mehr Zeit mit der Familie und für die Kinder – was man sich in anderen Phasen vielleicht gewünscht haben mag, ist gar nicht nur so einfach, wenn man plötzlich durch äußere Umstände dazu gezwungen wird. Damit Sie die Tage gut überstehen, haben wir hier ein paar Ideen für Sie gesammelt. Wir wünschen Ihnen Kraft für die nächsten Wochen und weiter gute Nerven, bleiben Sie und Ihre Familien behütet!

  1. In der Vorlesegeschichte „Aufregung im Wunderwald“ geht es um Ben, den dreijährigen Bären, der nicht mehr in die Wald-Kita kann – nur wegen dieser Krankheit! https://www.hannover.de/content/download/819937/20892828/file/vorlesegeschichte_-_aufregung_im_wunderwald_-_und_alles_wegen_dieser_krankheit.pdf
  2. Unter http://kindergottesdienst-ekd.de finden Sie die „KinderKirchenKorona-(kurz: KiKiKo)-Challenge“ – von Montag bis Freitag täglich neue Aufgaben, die die Kinder erfüllen können mit Utensilien, die man zuhause hat oder die in der näheren Umgebung zu finden sind. Die Aufgaben sind mal lustig, mal spannend, mal leise, mal laut, mal überraschend. Alle Kinder vom Bodensee bis zu den Halligen sind eingeladen, sich zu beteiligen. Es macht alles auch alleine Spaß, aber ein bisschen Unterstützung von Eltern oder Geschwistern braucht es hier und da, vor allem bei den kleineren Kindern.
  3. Eltern können auch das komplette Wochenprogramm herunterladen; jede Woche hat ein anderes Motto. Samstags wird geteilt: Alle Ergebnisse, die bei der Geschäftsstelle ankommen (per E-Mail, Facebook oder Brief), können online bewundert werden und es werden Überraschungspakete verlost.
    Die KiKiKo-Challenge läuft, solange die Kitas und Schulen geschlossen bleiben. Beiträge an: geschaeftsstelle@kindergottesdienst-ekd.de. Oder unter https://www.facebook.com/KigoEKD/ oder per Post an: Gesamtverband Kindergottesdienst, Schreiberstr. 12, 48149 Münster.
  4. Die Regenbogen-Aktion, zu der wir ja bereits per Einwurf eingeladen haben, gibt es mittlerweile an vielen Orten in Deutschland, aber nicht nur bei uns, sondern auch in Italien – von wo das Ganze offenbar ausging – oder auch in Großbritannien. Kinder malen Regenbogen (aus) und kleben sie ins Fenster, um zu zeigen: Nach dem Regen kommt die Sonne. Der Regenbogen ist ein Zeichen der Hoffnung. Gott hat ihn nach der Sintflut an den Himmel gesetzt und versprochen: Die Erde hat eine Zukunft. Menschen, Tiere und Pflanzen haben eine Zukunft! Wer das Zeichen in den Fenstern sieht, wird sich vielleicht darüber freuen und selbst Hoffnung schöpfen. Das Ganze gibt es auch als Lied, hier eine Aufnahme zum Mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=8Y6oZd5kS4E.
  5. Jeden Sonntag um 10 Uhr gibt es unter unter kirchemitkindern-digital.de einen Kindergottesdienst im Livestream. Biblische Geschichten mit Erzählfiguren zeigt der Vikarskurs der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck 2020 unter https://www.youtube.com/watch?v=by9o10Z3kJM. Anja Conrad, die Vikarin in unserem Kirchenkreis Schmalkalden, ist auch dabei. Und Kinderaktionen und -erzählungen von den Handpuppen Theo und Kiki gibt es unter
    https://lutherkirche-wolfgang.de/index.php/article/viewwithmenu/60?mid1=109&mid2=1
  6. Wenn die Eltern sich Sorgen machen, merken es die Kinder häufig auch und machen sich selbst welche. Da kann es helfen, die Gedanken zuhause in einem kleinen Ritual miteinander zu teilen. Dadurch verschwinden die Sorgen nicht. Durch das Aussprechen verlieren sie aber manchmal schon an Kraft und schwelen nicht nur im Untergrund. Alle sehen dabei einander, merken, wie es dem anderen geht und suchen Rückhalt bei Gott. Für das Ritual finden Sie hier eine Anleitung zum Download. https://www.arbeitsstelle-kindergottesdienst.de/fileadmin/media_ekkw_kigo/pdf/Sorgen_zu_Gott_bringen_-_gemeinsam_mit_Kindern.pdf
  7. Auch das Osterfest muss in diesem Jahr auch anders gefeiert werden als sonst. Das kann traurig sein, weil zum Beispiel die Großeltern nicht dabei sein können und alles sich weniger fröhlich anfühlt. Unter https://www.arbeitsstelle-kindergottesdienst.de/archiv-sammlung/thema/passion-und-ostern-zuhause/ finden Sie Anregungen für zuhause: Zum Beispiel, wie man ein Ostergärtchen in einem Karton oder einem Holzkistchen gestaltet oder zum Ostersteine-Hoffnung-Hamstern.

Viel Spaß bei den Aktionen: Genießen Sie die schönen Momente,
sie mögen Ihnen Aufwind geben für die schwierigeren!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kirche-fambach.de/aktuelles/tipps-vom-kindergarten/