«

»

Beitrag drucken

„Alle Jahre wieder“…

So beginnt eines der bekanntesten Weihnachtslieder, und alle Jahre wieder ist Weihnachtskonzert in der Fambacher Jakobuskirche! Immer am 3. Advent stimmen Fambacher Musizierende mit und ohne Instrument, als Solist, im Duett, im Chor oder Ensemble auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Alle Gäste und auch Mitwirkende lassen sich jedes Jahr erneut von den Darbietungen aller einnehmen, ja vielleicht ein bisschen verzaubern, sind  auf jeden Fall gespannt und staunen mitunter, wie doch immer wieder mit den fast gleichen Akteuren kleine und auch große Höhepunkte gesetzt werden. Ob das der kleine Trommler mit dem Männerchor war, welche die gleichnamige Volksweise aus England auf eindrucksvolle Weise darboten oder eine Sängerin des Frauenchores mit deren Enkeltochter als Solistinnen gemeinsam mit dem Chor eines der Lieder ihres Repertoires zu Gehör brachten, ein Solo von Kathrin Stötzel oder die Musikids , über die man von Jahr zu Jahr staunt, wie solch junge Musikanten bereits in einem Orchester sämtliche Weihnachtslieder von „Leise rieselt der Schnee“ über  „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, selbst „Alle Jahre wieder“ beherrschen, um nur einige zu nennen. Alles in allem sind alle Mitwirkenden, wirklich ohne Ausnahme „alle“, ob groß oder klein, mit großem Einsatz und Eifer und vor allen mit viel Freude am Musizieren „alle Jahre wieder“ am 3. Advent  zum Weihnachtskonzert in der Fambacher Jakobuskirche mit dabei. Diese waren in diesem Jahr die Famberg-Musikanten e.V., die Musikids, das Nachwuchsorchester der Famberg- Musikanten e.V., das Flötenduo Emma Schmidt und Lara Volk, mit Querflöte Johanna Petter, Solistin Kathrin Stötzel, die Chöre – Frauenchor Fambach e.V., Männergesangverein „Eintracht“ 1873 Fambach e.V., der Kirchenchor – und nicht zu vergessen Christian Glöckner an der Orgel sowie Pfarrer Michael Glöckner.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kirche-fambach.de/aktuelles/alle-jahre-wieder/